Crassula ovata (Mill.) Druce

Sonnenbrand bei Pflanzen

Im Juni 2010 schrieb Engelbert Kötter:
"Sonnenbrand, ein durchaus natürliches Phänomen
Zurück zur Natur: Auch im Waldbau kennt man übrigens die missliche Erscheinung des Sonnenbrands an Pflanzen, als eine natürliche Erscheinung in Folge abrupter Vegetationsänderung. In Buchenbeständen sind beispielsweise nach Windwurf oder auch Durchforstung kahl gestellte Buchenstämme sonnenbrandgefährdet, indem sie – ebenso, wie andere Pflanzen mit Laubschäden reagieren – in diesem Fall allerdings partielle Rindenschäden bis zum großflächigen Absterben von Rinde zeigen. Dann, wenn die Borke plötzlich deutlich mehr Einstrahlung als gewohnt ausgesetzt ist. Buchen sind eine Schattenbaumart, sie vertragen es nicht, plötzlich freigestellt zu werden. Erst wenn die Krone sich nach und nach selber frei stellt, etwa nach dem Durchbrechen des schattierenden Schirmes eines Überstandes, verträgt auch die dann schon ältere Buche auch volles Licht."
Den ganzen Artikel finden Sie unter Here comes the sun!
"Natürliche Reaktion der Pflanze auf reichlich Licht hingegen sind beispielsweise der Ausbau der wächsernen Kutikula ("ledrige Blätter"); andere Morphologien von Pflanzen typischer Sonnenstandorte wie Sukkulenz, Behaarung etc.bleiben an dieser Stelle einmal unbeachtet.

Reaktion auf zu viel Licht ist letztlich – Sonnenbrand, dann, wenn die Kutikula keinen ausreichenden Schutz bietet. Das z. B. eben dort, wo sich eine schattenständige Pflanze mit einer dünneren Kutikula auf bessere Lichtausbeute eingestellt hat und sich plötzlich deutlich mehr Sonne ausgesetzt sieht. Dann kann schon ein "normal" an Sonnenlicht in diesem Fall "zuviel" bedeuten.

In dem Artikel "Sonnenschutz für Pflanzen - Inhaltsstoffe bieten pflanzen Schutz vor schädlicher UV-Strahlnung" stellt Dipl. Ing. agr. Ursula Ross-Stitt Büro für Öffentlichkeitsarbeit am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie Stoffe vor, die ihre Forschergruppe bei Pflanzen gefunden haben, die die Pflanze vor Sonnenbrand schützen.

Bitte vertiefen Sie aber unbedingt das wichte Thema unter dem Stichwort Licht!

(15.05.2017)

Update: 14.05.2017 17:14:30